Herzlich Willkommen bei der Evangelischen Kirchengemeinde Bad Driburg!

 

 

 

O Haupt voll Blut und Wunden!

Orgelvorspiel Rheinberger

O Haupt voll Blut und Wunden EG 85

Choralvorspiel O Haupt voll Blut und Wunden

Für die Karwoche hat unser Kantor Torsten Seidemann folgende Stücke auf der Bad Driburger Kirchenorgel eingespielt. 

 

 

 

Kirche im Fenster

Die evangelische Kirchengemeinde Bad Driburg lädt zur „Kirche im Fenster“ ein. Die Kirchentüren sind geschlossen, aber im Fenster des Gemeindehauses können Interessierte ein Stück Kirche erleben. Statt in die Kirche zu gehen, besteht die Möglichkeit einen Spaziergang zur Kirche zu machen und sich dort inspirieren zu lassen und so der Kirche und der Gemeinschaft nahe zu sein. Ein Besuch im Bibelgarten ist natürlich auch möglich.

An den kommenden Sonn- und Feiertagen in der Osterzeit gibt es zusätzlich „frohe Botschaften“ zum Mitnehmen. Es besteht auch die Möglichkeit selber mitzuwirken. Jung und Alt, Groß und Klein sind dazu herzlich eingeladen.

Spirit Voices proben zuhause .............

Der Gospelchor Spirit Voices geht nicht in die Zwangspause ........ 

 

Der Chor probt mit Dieter Falk auf: www.singenzuhause.de

oder auf facebook: singenzuhause

youtube: singenzuhause

 

Jede/r kann von zuhause die Songs des neuen Chormusicals "Bethlehem" mitsingen!

Geplante Welturaufführung am 5.12.2020 in Düsseldorf!  www.bethlehem-chormusical.de

 

 

Gott gab uns nicht den Geist der Furcht, sondern der Kraft, der Liebe und der Besonnenheit

Liebe Gemeindeglieder,

mit diesen Gedanken aus dem 2. Timotheusbrief grüße ich Sie und Euch herzlich in diesen außergewöhnlichen Zeiten. Der Vers geht mir seit Tagen immer wieder durch den Kopf, gerade was die Besonnenheit betrifft.

Ich denke, wir haben gut und besonnen entschieden, nach der Empfehlung der Kirchenleitung und des Landes zu handeln und alle (!) Veranstaltungen bis einschließlich 19. April (das ist der Sonntag nach Ostern) abzusagen. Das betrifft die Gottesdienste, Gruppenstunden, Konfi-Treffen und Sitzungen. Vermutlich wird das das erste Osterfest seit der Christianisierung Germaniens sein, an dem keine Gottesdienste gefeiert werden.

In unseren Gemeindebüros wird gearbeitet, allerdings ohne zwischenmenschliche Kontakte, ohne Publikumsverkehr. Wenn Sie also ein Anliegen haben rufen Sie bitte dort an oder schicken Sie eine Mail!

Gott gab uns nicht den Geist der Furcht, sondern der Kraft, der Liebe und der Besonnenheit – mit diesem Bibelwort habe ich angefangen. Seien Sie im persönlichen Leben besonnen und achten Sie auf sich und andere! Auch das sind Zeichen der Liebe. Nutzen Sie die Zeit, um etwas zur Ruhe zu kommen, besinnen wir uns auf unseren Glauben, der uns auch durch schwierige Zeiten trägt.

Diejenigen, die die sonntäglichen Gottesdienste und geistliche Impulse bei Gruppenstunden vermissen, weise ich gerne darauf hin, dass in Radio und Fernsehen gute Andachten und Gottesdienste übertragen werden. Auch so können wir Zuspruch erfahren und erleben christliche Gemeinschaft einmal anders. Wir als Pfarrer und Pfarrerin der Kirchengemeinde stehen für Gespräche zur Verfügung. Gerne können Sie telefonisch oder per Mail Kontakt aufnehmen.

Unsere Kontaktdaten finden Sie hier auf der Homepage.

Bleiben Sie / bleibt gesund und behütet,

Katrin Elhaus                                     Volker Schmidt
Pfarrerin und Vorsitzende des Presbyteriums                                              Gastpfarrer in der Kirchengemeinde

Ökumenische Aktion an Sonntagen Glocken rufen zum gemeinsamen Gebet

Ökumenische Aktion an Sonntagen

Glocken rufen zum gemeinsamen Gebet

 

Kreis Paderborn. „Bis auf weiteres finden wegen der Corona-Epidemie keine Gottesdienste statt.“ So oder so ähnlich ist es seit einigen Tagen auf Bekanntmachungen an den Kirchentüren der Region zu lesen. In einer ökumenischen Aktion laden Kirchengemeinden in den Kreisen Paderborn und Höxter nun sonntags zu einem gemeinsamen Gebet ein.

 

Im Kreis Paderborn beteiligen sich die evangelischen Kirchengemeinden Bad Driburg-Altenbeken, Borchen, Büren-Fürstenberg, Elsen, Hövelhof und Paderborn (Bezirke Johannes und Matthäus) sowie die katholischen Gemeinden in den Pastoralverbünden des Dekanates Büren-Delbrück.

 

Sonntags werden die Glocken zu 10 Uhr wie zu einem Gottesdienst läuten. Im Anschluss erklingen – wo möglich – neun einzelne Glockenschläge als Vater-unser-Läuten, mit dem dazu aufgerufen wird, gemeinsam wenn auch an unterschiedlichen Orten das Vater-unser zu sprechen. So sollen die Gläubigen, auch wenn sie nicht zusammen kommen können, doch miteinander beten.

Katholische Christen sind zudem eingeladen, morgens, mittags und abends den „Engel des Herrn“ zu beten. Alle Christen sind beim Tagesläuten angesprochen, im Gebet inne zu halten.

 

Auf den Internetseiten der Kirchengemeinden werden Andachten und Hinweise zur Gestaltung der Sonntage eingestellt. Wer keinen Internetzugang hat, kann sich an die jeweiligen Gemeindebüros wenden. Alle Gemeinden weisen darauf hin, dass die Pfarr- und Gemeindebüros für den Publikumsverkehr geschlossen sind. Anfragen möchten bitte telefonisch, schriftlich oder per E-Mail gestellt werden. Die Seelsorgerinnen und Seelsorger sind ebenfalls telefonisch und per E-Mail erreichbar.

 

Das Erzbistum Paderborn lädt dazu ein, die liturgischen Angebote im Fernsehen, im Internet und im Hörfunk zu nutzen. Eine Übersicht gibt es auf der Website www.erzbistum-paderborn.de. Über digitale Angebote im Evangelischen Kirchenkreis Paderborn informiert die Internetseite www.kirchenkreis-paderborn.de, für die Evangelische Kirche von Westfalen die Seite www.evangelisch-in-westfalen.de.

Die Evangelisch-Lutherische Stephanus-Kirchengemeinde Borchen zum Beispiel bietet den Podcast „Angedacht!“ Gottes Wort hören im Podcast“ an (unter https://soundcloud.com/Stephanusgemeinde oder unter http://www.stephanus-borchen.de).

 

Kontakt:

Die Kontaktdaten der evangelischen Kirchengemeinden im Kirchenkreis Paderborn stehen im Internet auf www.kirchenkreis-paderborn.de unter „Gemeinden“.

Bundesweite Aktionen

 

Kirchen versuchen bundesweit, in der Corona-Krise Menschen durch besondere Aktionen in Gedanken miteinander zu verbinden. Neben dem von der Evangelischen Weser-Nethe-Kirchengemeinde Höxter initiierten Sonntagsläuten mit gemeinsamem Gebet gibt es weitere Formen. Dazu gehört zum Beispiel das werktägliche ökumenische Glockenläuten um 19.30 Uhr verbunden mit dem Anzünden einer Kerze, das Balkonsingen mit dem Lied „Der Mond ist aufgegangen“, das die Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) für letzten Mittwoch angeregt hatte. Ostersonntag könnte es an vielen Orten um 10 Uhr eine Aktion von Musizierenden mit dem Choral „Christ ist erstanden“ geben – mit Posaunen, Orgeln und Gesang aus Fenstern, Gärten und von Balkonen.

Neues von der Stiftung Senfkorn

Bibelpfahl wurde errichtet!

Gemeindebrief Altenbeken

 Ausgabe von März bis Juni 2020

Gemeindebrief Bad Driburg

Hornveilchen

Ausgabe von März bis Mai  2020

Neu in unserer Gemeinde: Singkreis "Generationen plus"

ein neues Projekt .....

Termine ......

09.04.2020

UNSERE KIRCHE

09.04.2020

Präses Annette Kurschus erklärt zur angekündigte Übernahme unbegleiteter Minderjähriger aus griechischen Flüchtlingslagern:

08.04.2020

Onlinekollekte, weil reguläre Gottesdienste ausfallen

Tageslosung und Lehrtext

Kontakt

Gemeindebüro Bad Driburg

Bianca Gochel

Brunnenstraße 10

33014 Bad Driburg

Telefon: 05253 / 2215

Mail: pad-kg-baddriburgdontospamme@gowaway.kkpb.de

Öffnungszeiten:

Mo, Di, Do von

10 bis 12 Uhr

Mi von

16-18 Uhr

 

Pfarrbüro Altenbeken

Astrid Kivelitz

Eichendorffstr. 9

33184 Altenbeken

Tel.:   05255 / 930408

Mail: pad-kg-baddriburg-altenbekendontospamme@gowaway.kkpb.de

Öffnungszeiten: Di, Mi von 9.30 bis 11 Uhr Mi von 17.45 bis 18.30 Uhr