Herzlich Willkommen! Evangelische Kirchengemeinde Bad Driburg-Altenbeken-Neuenheerse!

3-G Regeln

Liebe Gemeindemitglieder,

das Corona Virus hat auch das kirchengemeindliche Leben sehr verändert und in der Gemeindeleitung / dem Presbyterium sind wir sehr bemüht, Verantwortung für das Evangelium und die uns anvertrauten Menschen zu übernehmen. Dabei geht es uns darum, das Bedürfnis nach christlicher Gemeinschaft ernst zu nehmen und Menschen vor Ansteckung mit dem Virus zu schützen.

Mit der neuen Corona Schutzverordnung vom letzten Freitag (20. August) setzen wir ab sofort die "3G" Regelung auch für Veranstaltungen und in unseren Gebäuden um. D.h., hinein darf ausschließlich, wer geimpft, genesen oder frisch getestet ist und den entsprechenden Nachweis mit sich führt.

Besonders mit Blick auf den Gottesdienstbesuch war und ist das eine schwierige Entscheidung, weswegen wir noch einmal ausdrücklich auf Fernseh- und Onlineangebote hinweisen.

Ihre Katrin Elhaus, Vorsitzende des Presbyteriums

„Drei G“ in der Kirche

Die aktualisierte Corona Schutzverordnung betrifft auch das kirchliche Leben. So hat die Gemeindeleitung der Evangelischen Kirchengemeinde in Bad Driburg – Altenbeken beschlossen, zu gemeindlichen Veranstaltungen in Gebäuden die „3G“ umzusetzen.

Das heißt, was für den Besuch von Restaurants und Theater gilt, gibt auch für kirchliche Veranstaltungen: Einerseits müssen Besucherinnen und Besucher des Gemeindehauses und der Kirche einen entsprechenden Nachweis vorzeigen; andererseits ermöglicht die „3G“ Regelung wieder Zusammenkünfte und gemeinsames Singen.

Aus Vorsichtsgründen wird weiterhin darauf geachtet, dass Abstände gewahrt bleiben. 

Gemeinsames Chorprojekt Bad Driburg und Höxter

Kantor Torsten Seidemann und Kreiskantor Florian Schachner aus Höxter bieten ein gemeinsames Chorprojekt an. 

Es handelt sich um das Singen von Bachkantaten in der Passionszeit 2022.

 

Weitere Infos finden Sie hier!

Schulden sind doof und machen krank

 

Bad Driburg. Die Wanderausstellung „Schulden sind doof und machen krank“ ist noch bis zum 29. September im Gemeindehaus der Evangelischen Kirchengemeinde in der Brunnenstr. 10 in Bad Driburg zu sehen. Besonders Schulen sind herzlich eingeladen, die Ausstellung zu besuchen. Anmeldungen sind möglich bei der Diakonie unter: Tel. (05251) 5002-35 oder E-Mail: info1(at)diakonie-pbhx.de

Zur Ausstellungseröffnung fand in der Evangelischen Kirche Bad Driburg ein Gottesdienst statt, der von Pfarrerin Katrin Elhaus und Pfarrerin Kerstin Neddermeyer gestaltet wurde und besonders für die Konfirmandengruppen aus Bad Driburg und Altenbeken gedacht war. Bei der anschließenden Eröffnung führten Vanessa Kamphemann, Vorstand der Diakonie Paderborn-Höxter e.V., und Dietmar Kraul, Leitung der Schuldner- und Insolvenzberatung der Diakonie im Kreis Höxter und im Kreis Paderborn, in die Thematik der Ausstellung ein, die sich besonders an Kinder. Jugendliche und junge Erwachsene richtet.

„Junge Menschen sind begeisterungsfähig, offen für Trends und in ihren Entscheidungen oft leicht zu beeinflussen. Gleichzeitig suchen sie nach Orientierung und Identität. Das macht sie für Marketingstrategien sehr interessant. Teure Handyverträge, coole Markenklamotten und Dispo-Zinsen …immer mehr Jugendliche starten bereits früh mit Schulden ins Leben. Damit werden die Weichen für eine spätere Überschuldung gestellt. Sie geraten, ohne es zu merken, in den Teufelskreis der Verschuldung, aus dem sie oftmals ohne Hilfe nicht mehr herauskommen.“, erläuterte Vanessa Kamphemann.

„Überschuldung bedeutet einen massiven Einschnitt in die Lebenssituation von Menschen. Sie bedroht ihre Existenz. Darauf reagieren Menschen häufig mit Ängsten, Ohnmachtsgefühlen, Resignation bis hin zu Erkrankungen. Die Schuldnerberatung hilft, Wege aus der finanziellen Notlage zu finden und gemeinsam mit den Betroffenen neue Perspektiven zu entwickeln. Zudem nimmt Sie den ganzen Menschen in seiner individuellen Lebenslage in den Blick und hilft dabei, die Lebensqualität wieder zu verbessern“, so Dietmar Kraul.

Die Wanderausstellung beinhaltet viele bunte Texte und viele farbige, witzige, aber auch nachdenkliche Comics, die das Thema noch einmal bildlich aufnehmen. Zudem hat die Diakonie im Rahmen der bundesweiten Aktionswoche Schuldnerberatung „Der Mensch hinter den Schulden“ eigene Beiträge produziert. Luisa Roensch mit ihrer Handpuppe Amadeus konnte für einen Film und Romina Becher für einen Poetry Slam zu dieser Aktionswoche gewonnen werden. Beides wird auch in Bad Driburg digital präsentiert.

Die finanzielle Unterstützung der Evangelischen Kirchengemeinde Bad Driburg ermöglicht es der Diakonie, neben einer Sprechstunde der Schuldner- und Insolvenzberatung in Bad Driburg, vor Ort konkrete Präventionsangebote zu etablieren, etwa durch eine Kooperation mit den ortansässigen Schulen. Die Diakonie möchte Menschen im Umgang mit Geld sensibilisieren und ihre Finanzkompetenz stärken. Dabei sollen insbesondere Schuldenfallen thematisiert werden. Die Ausstellung ist der Startschuss für das Präventionsprojekt der Diakonie Paderborn-Höxter e.V. in Bad Driburg. Darüber hinaus plant die Diakonie weitere Veranstaltungen rund um das Thema Finanzkompetenz und Schuldenprävention.

Parken, ein leidiges Thema

Der Parkplatz neben der Kirche in Bad Driburg  ist jetzt mit einer neuen Beschilderung versehen und damit ist eine Neuregelung der Parksituation vom Presbyterium beschlossen worden.

Es gibt jetzt 2 Parkplätze nur für Behinderte mit Behindertenausweis, 4 Parkplätz nur für Berechtigte mit Parkausweis der Gemeinde.

Bei den übrigen Parkplätzen handelt es sich um Kurzzeitparkplätze mit Parkscheibe (2 Stunden).

Der Parkplatz wird samstags ab 18:00 Uhr gesperrt, damit die Kirchenbesucher*innen sonntags freie Parkplätze vorfinden.

Berechtigte sind Mitarbeiter*innen und Ehrenamtliche. 

 

Das Presbyterium bittet um Beachtung dieser neuen Parkplatzregelung!

Geistliche Abendmusik

 Samstag, den 30.10.2021,  19.30 Uhr

Leonore von Falkenhausen/Sopran singt Geistliche Konzerte von Heinrich Schütz, Hugo Distler und Arien von J. S. Bach. Begleitet wird sie von Kantor Torsten Seidemann an der Orgel.

Zudem erklingen Orgelwerke von J. S. Bach (u. a. seine Choralpartita „O Gott du frommer Gott“) und von Johann Pachelbel.

 

Der Eintritt ist frei. Am Ausgang wird um eine Spende zur Deckung der Unkosten gebeten.

 
Dieses Konzert wird am Sonntag, den 31.10.2021 (Reformationstag) um 19.30 Uhr in St. Kiliani/Höxter wiederholt.

 

Die Konzerte finden unter Pandemiebedingungen statt. Hingewiesen wird vorsorglich auf die Voraussetzung zum Konzertbesuch „3G“ (geimpft/genesen/getestet) oder negativer Schnelltest (nicht älter als 48 Stunden) sowie auf die Sicherstellung der Rückverfolgbarkeit.

Chorarbeit in unserer Gemeinde

Nach 7 Monaten Lockdown und Online- Chorproben via Zoom setzen seit Anfang Juni die Kantorei, der Gospelchor „Spirit Voices“ und seit Juli auch der Singkreis „Generation plus“ ihre regelmäßigen Proben in Präsenz unter Einhaltung von Sicherheitskonzepten fort. Seit beginn der Pandemie im März 2020 bis heute haben sich viele bestehende Chöre aufgelöst und laut Statistik haben deutschlandweit bis heute 80% der bestehenden Kinder- und Jugendchöre aufgehört zu existieren.

Von daher können wir als Gemeinde dankbar sein, dass das Singen in Gruppen möglich ist und das unsere Chorgemeinschaften diese Belastungsprobe bislang ausgehalten haben.

Für die Fortsetzung der Chorarbeit, sei es die klassische traditionelle Schiene oder im Bereich Gospelchor werden Sängerinnen und Sänger aller Stimmlagen gebraucht, die sich in die Chorgemeinschaften mit einbringen möchten.

Hilfestellungen und Auskünfte gibt gerne Kantor Torsten Seidemann, Tel. 05253-975059, torsten.seidemanndontospamme@gowaway.gmx.de

Vokalchöre proben wieder

Vokalchöre unserer Gemeinde im Lockdown.


Unser Gospelchor Spirit Voices hat auf diesem Weg seine Probenarbeit wieder aufgenommen

Auskunft dazu gibt gerne Kantor Torsten Seidemann unter seinen angegebenen Kontaktdaten.

Ein offenes Ohr in Krisenzeiten - die TelefonSeelsorge ist auch jetzt für Ratsuchende da!

 

Die Telefonseelsorge Paderborn steht rund um die Uhr an 365 Tagen im Jahr für Ratsuchende bereit – telefonisch, per Chat und Mail. Sie will Menschen in Not und Krisen anonym und vertraulich beistehen.

 

Träger der ökumenischen Telefonseelsorge Paderborn sind der Gemeindeverband katholischer Kirchengemeinden Hochstift und der Evangelische Kirchenkreis Paderborn.

 

Gebührenfreie Telefonnummern: 0800/1110111 und 0800/1110222

 

Internet: www.telefonseelsorge-paderborn.de

Gemeindebrief Bad Driburg

Ausgabe von September bis November 2021

Orgelmusik zum Genießen!

Die Fischer & Krämer Orgel erklingt!

Posaunen aus Altenbeken erklingen!

Ausgewählte Stücke des Posaunenchores Altenbeken unter Leitung von Herrn Gunter Kullmer ....

21.10.2021

Diakonie RWL zahlt 15 Millionen Euro an Flutopfer

20.10.2021

Wuppertal/Bethel und Akademie der Ruhr-Uni Bochum starten erstmals gemeinsamen Zertifikatsstudiengang über Interkulturalität

14.10.2021

Flüchtlingspolitisches Wort der drei nordrhein-westfälischen Landeskirchen

Tageslosung und Lehrtext

Wie geht eigentlich ......?

Taufe, Konfirmation, Trauung, Bestattung???

Kontakt

Gemeindebüro Bad Driburg

Bianca Gochel

Brunnenstraße 10

33014 Bad Driburg

Telefon: 05253 / 2215

Mail: pad-kg-baddriburgdontospamme@gowaway.kkpb.de

Öffnungszeiten: NEU ab 1.2.2021

Mo, Di, Do 

11 bis 12:30 Uhr

Mittwoch und Freitag geschlossen.

 

Pfarrbüro Altenbeken

Astrid Kivelitz

Eichendorffstr. 9

33184 Altenbeken

Tel.:   05255 / 930408

Mail: pad-kg-baddriburg-altenbekendontospamme@gowaway.kkpb.de

Öffnungszeiten: Di, Mi von 9.30 bis 11 Uhr Mi von 17.45 bis 18.30 Uhr

Kirchengemeinde in den sozialen Medien

Folge uns auf den sozialen Medienplattformen:

Instagram: ev_Kirche_bad_driburg_altenbek

Facebook:    Stiftung Senfkorn  und Spirit Voices