Stiftung Senfkorn

Stiftungsmitglieder

von links nach rechts:Pfarrerin Katrin Elhaus, Christiane Seemer, Franz-Josef Koch, Horst Kanbach, Dietmar Overbeck, Pfarrer Martin Hellweg (Vorsitzender bis Oktober 2016), Martina Wilde, Klaus-Dieter Will, Dr. Friedhelm Poeschel

 

 

Stiftung Senfkorn

 

Gepflanzt 2007 …

 

Als im Sommer 2007 die Stiftung Senfkorn der Ev. Kirchengemeinde Bad Driburg gegründet wurde, war sie ein „zartes Pflänzchen“ von 40.000€ - mehr noch: ein von reichem ehrenamtlichem Engagement getragenes Herzensanliegen.

Inzwischen ist unsere Stiftung durch namhafte Zustiftungen, Einzelzuwendungen und auch Daueraufträgen zu einer prächtigen Pflanze von über 65.000€ Wert aufgeblüht.

Dabei ist das Geld eine wichtige Nebensache - entscheidend bleibt für uns als Stiftungsrat das Engagement nach dem Motto: 

 

Aus der Gemeinde – für die Gemeinde!

 

Neben den schönen Stiftungsfesten hat unsere Stiftung der Gemeinde bislang viel Gutes geben können:

So wurden neben einer Sitzecke hinter der Bad Driburger Kirche Kreuz, Taufbecken und Kirchfahne restauriert sowie vor allem unsere technische Ausstattung komplettiert. Ein besonderes Anliegen war unserer Stiftung auch die Förderung der Kirchenmusik vor Ort. Unterstützt wurde in diesem Jahr auch der Glaubenskurs in Altenbeken.

Bereits zum zweiten Mal gestaltete und finanzierte die Stiftung Senfkorn die Seniorenfeier in Bad Driburg.

Aktuelles größeres Projekt ist die durch eine Sonderzustiftung ermöglichte Neugestaltung eines Bibelgartens hinter Kirche und Gemeindezentrum in Bad Driburg.

Und erst der leckere Stiftungssenf in drei Sorten… ein Selbstläufer – nicht nur bei Festen, sondern auch immer nach dem Sonntagsgottesdienst!

 

… zum Mitfreuen und Mitmachen …

Sichtbarer Ausdruck der bisherigen Gründer- und Blütezeit ist die Neuauflage des Stiftungsflyers. Darin -  wie auch in unserer ausführlichen Satzung - werden unsere Ziele beschrieben und Sie erhalten weitere Informationen über förderwürdige Projekte sowie die Möglichkeiten zu spenden und zuzustiften.

 

 

 

Das Gleichnis vom Senfkorn

Jesus erzählte der Menge ein weiteres Gleichnis: »Mit dem Himmelreich ist es wie mit einem Senfkorn, das ein Mann auf sein Feld sät.  Es ist zwar das kleinste aller Samenkörner. Aber was daraus wächst, ist größer als alle anderen Garten- pflanzen. Ein Baum wird daraus, auf dem die Vögel sich niederlassen und in dessen Zweigen sie nisten.«

Matthäus 13,31-32

 

 

 

Vorsitzender des Stiftungsrates

kommisarischer Vorsitzender  Klaus-Dieter Will

 

Kontakt:

Mail: Stiftung-Senfkorn@gmx.de